Brettener Taekwondo Pokalturnier

5 Nov 2017

Am 04.11.2017 fand in Bretten. unter der Leitung von Großmeister Kwak Kum-Sik 9. DAN, das jährlich stattfindende Taekwondo Pokalturnier statt. Zehn Sportler aus Bühl und Rastatt hatten sich für den Wettkampf angemeldet. Sven Disterhoft musste bei den Jüngsten als erster ran. Mit 11 : 1 erwischte er gleich beim ersten Kampf einen hervorragenden Start. Im Finale führte er 1 : 0, danach wurde sein Gegner bei wegen grob unsportlichem Verhalten vom Kampfleiter disqualifiziert und Sven zum Sieger erkoren. Danach waren Edwin Hatzenbühler und David Dan in der Schwarzgurtklasse Kinder/Jugend an der Reihe. Edwin konnte beide seiner Kämpfe souverän mit 11 .: 6 und 10 : 3 für sich entscheiden. Folge dessen Platz eins in seiner Klasse. Für David war es nach längerer Wettkampfpause wieder das erste Turnier. Entsprechend benötigte er etwas mehr Anlaufzeit bei seinen Kämpfen. Am Ende konnte er aber beide Kämpfe mit 13 : 5,. sowie 11 : 1 für sich entscheiden und wurde mit Platz eins belohnt. Ebenfalls in der Schwarzgurtklasse Kinder/Jugend musste Nick Gretz an den Start. Seine ersten Kampf konnte Nick mit 6 : 1 für sich entscheiden. Im Finale musste es sich jedoch nach einen tollen Gefecht einem sehr starken Gegner von der Sportschule Kwak geschlagen geben. Lohn der Mühen Platz zwei. Danach waren die Erwachsenen an der Reihe. Dimitry Wagner wurde eine -Gewichtsklasse höher eingestuft, da er in seiner Klasse keine Gegner hatte. Diese Hürde sollte sich für ihn an diesem Tag etwas zu hoch herausstellen und er musste sich im Finale 1 : 6 geschlagen geben. Immerhin durfte er sich noch mit Platz zwei trösten. Marius Kraus konnte auf dem Weg zum Finale zwei Gegner mit 11 : 6 und 8 : 6 ausschalten. Im Finale ging ihm dann die Kraft aus, so dass er seinem Gegner den mit 3 : 9 den Fortritt lassen musste. Nicolas Risse musste sich nach einem schweren ersten Kampf mit 6 : 10 seinem Gegner leider geschlagen geben. In einem vereinsinternen Duell konnte Johann Hatzenbühler Mario May mit 10: 5 besiegen und somit Platz eins und zwei für das Kampfsportteam. Mit Jenny Dahlström musste die letzte Sportlerin auf die Kampffläche. Jenny konnte an diesem Tag ihre Leistung nicht abrufen und musste sich im Halbfinale 0 : 2 geschlagen geben. Immerhin noch Platz drei in der Wertung. Die  Trainer Kemal Kücükal, Rüdiger Mach  und Johann Hatzenbühler zeigten sich mit den Leistungen und Platzierungen zufrieden, zumal bei dem gut besetzten Turnier über 200 Teilnehmern gemeldet waren.

 

 

Please reload

  • Facebook Classic
  • Google Classic
Folge uns
Please reload

Schlagwortsuche

November 6, 2019

April 25, 2019

Please reload

In letzter Zeit

Erfolgreicher Offenburg Cup

February 15, 2020

1/5
Please reload

Top News
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Metallic
  • YouTube Metallic

Facebook

Become a Fan

YouTube

Subscribe

Subscribe

Instagram

©  by Stefan Huber

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now